abtreibung psychische folgen

, 30. Dezember 2020

Abortion and subsequent substance abuse. Barnard, C. (1990). Es ist in unserer Gesellschaft leichter, ein Kind im Mutterleib zu töten, als einen Baum zu fällen.“ Sie sind hier: Risiken. (2002). Nach einer Abtreibung nehmen Arztbesuche laut einer amerikanischen Studie durchschnittlich um bis zu 80% zu und sogar um 180% bei psychosozialen Anliegen (Ney, 1994). Dass Abtreibung nicht zu unterschätzende Folgen haben könne, ist in unserer Gesellschaft immer noch ein Thema, was eher verheimlicht und nicht offen angesprochen wird. Forbidden Grief:The unspoken pain of abortion. Abtreibung: mögliche Folgen für die Frau Keine Bagatellen Je nach der persönlichen Lebenssituation der Frau treten erhebliche rein organische Folgeerscheinungen über psychosomatische bis hin zu psychischen Phänomenen auf. Von Lena Mändlen. Mehr als die Hälfte der Studentinnen, die eine Abtreibung gehabt hatten, wünschte sich danach psychologische Begleitung. Ich wünsche mir jetzt so sehr ein Kind wie noch nie zuvor … was ich getan habe, zerreißt mein Herz in tausend Stücke … ich muss laufend dran denken, wie weit ich wäre, Mädchen oder Junge … mein Partner versucht mich zu trösten, versteht mich aber nicht wirklich …“. Curley M., Johnston C., The characteristics and severity of psychological distress after abortion among university students. Southern Medical Journal, 95 (8), 834-41. Die oben genannte Studie von Coleman (2011) stellte fest, dass Frauen nach einer Abtreibung ein 37% höheres Risiko für Depressionen hatten als Frauen ohne Abtreibungserfahrungen. Wenn Du das möchtest, kannst Du Dich gerne an uns Beraterinnen wenden, um Dich innerlich zu sortieren und vielleicht neue Perspektiven zu entdecken. (kna – rl) Dein Beitrag zu einer großen Mission: Unterstütze uns … Erfahrungsberichte nach Schwangerschaftsabbruch, Tipp: ⚖️ „Abtreiben – ja oder nein?“ – zum Abtreibungstest. Ein kostenfreies Beratungsangebot von © 2020 Pro Femina e.V. Körperliche Folgen durch psychische Belastung (psychosomatische Folgen) Wenn eine Abtreibung zur psychischen Belastung wird, kann das auch körperliche Folgen haben. Eine südafrikanische Studie von Suliman et al. Emotional distress following induced abortion: A study of its incidence and determinants among abortees in Malmo, Sweden. Gelegentlich ist vom sogenannten „post abortion syndrom“ (PAS) die Rede. Reardon, D. C., Ney, P. G., Scheuren, F., Cougle, J., Coleman, P. K., & Strahan, T. W. (2002). In unserem Forum findest Du eine Reihe von ganz unterschiedlichen Erfahrungsberichten von Frauen nach einer Abtreibung. Reardon, D. C., Ney, P. G., Scheuren, F., Cougle, J., Coleman, P. K., & Strahan, T. W. (2002). Fast 10% aller psychischen Störungen könnten demnach auf eine Abtreibung zurückzuführen sein. Und nun bereue ich es zutiefst, dass ich das gemacht habe. Fötus überlebt den Eingriff gewolltermaßen in der Regel nicht. „… ich hatte einen Schwangerschaftsabbruch. Ein Gedanken-Karussell dreht sich im Kopf. Funktionale Sexualstörungen (Störungen des Geschlechtstriebs, Orgasmusstörungen), Schmerzen beim Verkehr (Dyspareunie, Frigidität) Was Jens Spahn mit … British Medical Journal, 324(7330), 151-2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC64517/pdf/151.pdf (Abgerufen am 10.07.2019), Reardon, D. C. & Ney, P. G. (2000). Social Science & Medicine, 38(9), 1193-1200. Manche Frauen tragen ihre Verletzungen auch jahre- oder jahrzehntelang im Inneren verborgen. Folgen und Risiken einer Abtreibung Frühkomplikationen. Wenn Frauen abtreiben wollen, das Gesetz es ihnen aber verbietet, bleibt das nicht ohne Folgen – zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Abtreibungsstudie von Wissenschaftlern der University of California in San Francisco. Partnerschaftsprobleme nach einer Abtreibung, https://www.semanticscholar.org/paper/Abortion-and-mental-health%3A-quantitative-synthesis-Coleman/8708430a9c496867ca3d9c6276910e0b4099a521, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23576135, https://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/0004867413484597?journalCode=anpa, https://doi.org/10.1016/0277-9536(94)90184-8, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC64517/pdf/151.pdf, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10718164, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12190217, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9720837, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1899490/. You must have JavaScript enabled to use this form. Suliman, S., Ericksen, T., Labuschgne, P., de Wit, R., Stein, D. J., & Seedat, S. (2007). Abortion and mental health: A quantitative synthesis and analysis of research published from 1995 - 2009. Abortion and mental health: A quantitative synthesis and analysis of research published from 1995 - 2009. In einer 2013 veröffentlichten Metastudie wurde festgestellt, dass es absolut keinen Nutzen für die psychische Gesundheit der Frau hat, eine ungeplante oder ungewollte Schwangerschaft zu beenden (Fergusson et al, 2013). Burke,T. Frauen, die ihre Meinung geändert und das ursprünglich ungeplante Kind ausgetragen hatten, erlebten diese Probleme nicht. Im Fokus standen die Symptome vor, einen Monat nach und drei Monate nach der Abtreibung. (1998). Statistisch gesehen gibt es also keinen Nutzen von Abtreibungen, aber eine große Bandbreite von negativen Auswirkungen für alle Betroffenen. Journal of Behavioral Health Services & Research 2013 Jul;40(3):279-93. doi: 10.1007/s11414-013-9328-0. ein Blick in beratende Internetforen für Frauen, die über eine Abtreibung nachdenken, zeigt, dass dort ganz oft als Motiv der Druck des Mannes, der kein Kind (mehr) möchte, genannt wird. Psychische Risiken der Abtreibung Eine Abtreibung ist für jede Frau eine Tragödie. Die Studie sei lediglich ein Zugeständnis „an radikale Lebensschützer“. Gerade dann, wenn die Abtreibung dem Partner zuliebe gemacht wurde, kann das belastende Auswirkungen auf die Partnerschaft haben. Drei Monate nach der Abtreibung stieg der Anteil an Symptomen einer PTSB um 61%. Fast ein Fünftel zeigte Symptome einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS). 47 (9). Wir helfen Ihnen! Deaths associated with pregnancy outcome: A record linkage study of low income women. beide Partner es ganz klar wollten. Psychische Folgen einer Abtreibung. In einer anderen Studie über Frauen mit einer erstmaligen ungeplanten Schwangerschaft hatten jene Frauen, die sich für eine Abtreibung  entschieden, ein signifikant höheres Risiko, an einer klinischen Depression zu erkranken, als jene Frauen, die das Kind zur Welt brachten (Reardon & Cougle, 2002). 310309007 | © Monkey Business Images | shutterstock.com, Was fühlt eine Frau nach einer Abtreibung? Diese werden auch zusammengefasst unter dem Begriff 'Post Abortion-Syndrome' (Syndrom nach der Abtreibung). The Effects of Pregnancy Loss on Women's Health. Frauen, die ihre erste Schwangerschaft mit einer Abtreibung beenden, berichten fünfmal häufiger von anschließendem Drogen- und Alkoholmissbrauch als Frauen, die ihr Kind zur Welt brachten (Reardon & Ney,  2000). Portsmouth, NH: Institute for Pregnancy Loss. Pro Femina basiert deshalb auf drei Grundprinzipien: Empathie, Respekt und Vertrauen. Frauen kommen statistisch gesehen mit der Geburt eines ungeplanten Kindes besser zurecht als mit einer Abtreibung. Eine Untersuchung, ob Risikofaktoren vorliegen,  die mit einer höheren Wahrscheinlichkeit zu psychischen Problemen führen, wird im Rahmen der Aufklärung vor einer Abtreibung meist nicht durchgeführt. Mögliche Folgen, die sich bei einer Abtreibung entwickeln können. Psychische Folgen eines Schwangerschaftsabbruch. In einer Studie von Curley & Johnston (2013) berichteten alle Frauen, die Abtreibungen gehabt hatten (89 Frauen der insgesamt 151 Teilnehmerinnen der Studie), von Symptomen einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) sowie Trauer, die über einen Zeitraum von drei Jahren anhielten. ... Es werden ausserdem psychische Probleme wie Schuldgefühle oder Depressionen von Frauen berichtet, die eine Abtreibung hinter sich haben: Jede Abtreibung bedeutet einen tiefen Einschnitt in die Psyche und das Leben der Frau. Abstract: https://doi.org/10.1016/0277-9536(94)90184-8, Reardon, D.C. & Cougle, J. R. (2002). Unter Medizinern ist PAS nicht allgemein als psychische Störung anerkannt. Does abortion reduce the mental health risks of unwanted or unintended pregnancy? Oder wenn der Verstand das eine sagte, das Herz aber bis zuletzt das andere – und die Entscheidung vielleicht nur die eine Seite berücksichtigt hat. Depression and unintended pregnancy in the National Longitudinal Study of Youth: a cohort study. A re-appraisal of the evidence. Daher erleben Frauen einen Schwangerschaftsabbruch und die Zeit danach auch unterschiedlich. Coleman, P. K. (2011). Ca. Weiterlesen: Partnerschaftsprobleme nach einer Abtreibung. Springfield, IL: Acorn Books. Diese Frauen verkraften einen Schwangerschaftsabbruch also (zunächst) gut, und leben danach ganz normal weiter. Solche und ähnliche, aber auch ganz andere Erfahrungen machen Frauen nach einer Abtreibung. In der heutigen Folge widmen wir uns den psychischen Folgen der medikamentösen Methode. 819–827, Abstract: https://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/0004867413484597?journalCode=anpa. Es können verschiedene körperliche und psychische Symptome auftreten – bereits unmittelbar oder später nach der Abtreibung. Auch eine erneute eigene Schwangerschaft oder ein Baby im Umfeld kann die Frau in eine Krise stürzen. Comparison of pain, cortisol levels, and psychological distress in women undergoing surgical termination of pregnancy under local anaesthesia versus intravenous sedation. Drei Betroffene erzählen, wie diese Entscheidung ihre Leben verändert hat. Die geplante Studie zu den psychischen Folgen von Abtreibungen spaltet die Regierung. Eine Metastudie von Coleman (2011) ergab, dass Frauen nach einer Abtreibung ein 81% höheres Risiko für psychische Probleme hatten als Frauen, die keine Abtreibung hatten. Es kann etwa zu Migräne-Anfällen, Rücken- oder Menstruationsbeschwerden kommen. Oder sie erinnern sich jedes Jahr schmerzhaft an den Abtreibungstag. Mögliche psychische Folgen einer Abtreibung Die möglichen psychischen Folgen einer Abtreibung werden oft unter dem „ Post-Abortion-Syndrom “ (engl. All diese Faktoren erhöhen die Risiken für andere Gesundheitsprobleme (Burke, 2002). Psychische Folgen von Abtreibungen Spahns Studie spaltet die Gemüter Mit einem neuen Paragrafen 219a will die Koalition den Streit über Abtreibungen beenden. Der Studienautor, Dr. David Fergusson, ist nach eigenen Angaben selbst Atheist und grundsätzlich nicht gegen Abtreibung. Welche psychischen Folgen kann eine Abtreibung für betroffene Frauen haben? (Martine Aubry) Stark belastende Ereignisse (dramatische Unglücke, Gewalttaten, Lebensbedrohung oder Kriegserlebnisse selbst bei Helfern oder Zeugen) hinterlassen bei vielen Betroffenen psychische Spuren. Eine neuere Schweizer Studie bestätigt, was in der internationalen Fachliteratur längst erhärtet ist: Psychische Folgen nach einem Schwangerschaftsabbruch sind selten. Schauspielerin Barbara Wussow: „Ich unterstütze die Kampagne , weil in unserer Gesellschaft Natur, Regenwald und Tiere geschützt werden, der Mensch aber tatenlos die Tötung ungeborener Kinder akzeptiert. Reardon, D.C. & Cougle, J. R. (2002). Danach bejahten 80 Prozent der befragten Frauen mögliche psychische Spätfolgen nach einer Abtreibung. Was fühlt eine Frau nach einer Abtreibung? In einer früheren Studie, in der 500 Frauen ab der Geburt bis zu ihrem 30. Emotional distress following induced abortion: A study of its incidence and determinants among abortees in Malmo, Sweden. Wie dramatisch die Folgen einer Abtreibung für Frauen sein können, zeigt auch eine finnische Studie von 1997(16): Eine dreifach erhöhte Suizidrate nach Abtreibung. Depression and unintended pregnancy in the National Longitudinal Study of Youth: a cohort study. 1. Abstract: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9720837. Die Last, eine so große Entscheidung treffen zu müssen, ist von den Schultern genommen – und so manche Angst konnte umgangen werden. Es kann etwa zu Migräne-Anfällen, Rücken- oder Menstruationsbeschwerden kommen. PDF: https://www.semanticscholar.org/paper/Abortion-and-mental-health%3A-quantitative-synthesis-Coleman/8708430a9c496867ca3d9c6276910e0b4099a521. Wieder andere leben lange Zeit unbeschadet – und werden erst nach Jahren von ihren Gefühlen eingeholt. A re-appraisal of the evidence. Frühere Studien von Barnard (1990) und Rue et al. Abtreibungen werden weiterhin durchgeführt, obwohl sie keinen „Vorteil“ für die psychische Gesundheit der Frau haben. Deswegen gibt es keine Studien, die belegen, wie viele Frauen nach einer Abtreibung unter den Folgen leiden. Diese Erkenntnisse haben insbesondere für Großbritannien, Neuseeland und Teile Australiens rechtliche Konsequenzen, weil in diesen Ländern eine Abtreibung nur dann durchgeführt werden darf, wenn genau dieser Nutzen für die Frau damit gewährleistet wird. Abtreibung ist nicht das Ende, sondern der Beginn neuer schwererer Probleme. Psychische Folgen von Abtreibungen Brauchen wir Spahns neue Studie? ), My-riam…warum weinst du? Doch diese kann später in tiefe Reue und Traurigkeit umschlagen. Abortion and subsequent substance abuse. Andere Frauen bereuen eine Abtreibung bereits unmittelbar nach dem Eingriff. Zu wissen, welche Folgen möglich sind, kann einer Frau jedoch helfen, eine für sie vertretbare Entscheidung zu treffen, mit der sie jetzt und auch noch in 10 Jahren gut leben kann. Die Sterblichkeitsrate von Frauen nach einer Abtreibung ist also dramatisch erhöht. Einführung: RU 486 Es gab eine Zeit, in der die ersten Feministen glaubten, dass durch die Legalisierung der Abtreibung das Stigma verwischt werden würde. Erfahrungsberichte nach Schwangerschaftsabbruch, Die 4 häufigsten Gründe für eine Abtreibung, Persönlichkeitstest für schwangere Frauen, Manche Frauen erleiden kurz nach einer Abtreibung oder erst später, depressive Verstimmungen oder Depressionen. Oft zerbricht die Beziehung schließlich daran. Viele Betroffene geben an, unter schweren psychischen Störungen zu leiden. Pränataldiagnostik (PND) – Untersuchungen, Mögliche psychische/seelische Folgen einer Abtreibung. Die APA-Studie von 2008 Körperliche Folgen Studienergebnisse zu psychischen Folgen einer Abtreibung. Fast 10% aller psychischen Störungen könnten demnach auf eine Abtreibung zurückzuführen sein.. Coleman, P. K. (2011). Zwar kann der Eingriff auch psychische Folgen haben. Der menschliche Embryo bzw. Manche empfinden nach einer kurzen Zeit der gefühlten Entlastung Schmerz und Trauer. Abstract: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23576135, Fergusson, D. M.; Horwood, L. J.; Boden, J. M. (2013). Zurück zur Übersicht. ... Tabea hat öffentlich über ihre Abtreibung gesprochen November 2019. Psychische Folgen der Abtreibung - Mythen und Fakten 25.06.09 13:34 http://www.svss-uspda.ch/de/facts/mythen.htm Seite 2 von 5 Die Paarbeziehung Bei einem Schwangerschaftskonflikt, der unter Umständen in eine Abtreibung mündet, kämpfen die meisten Frauen einen ganz existenziellen, inneren Kampf. Illustration: Julia Schubert. Unter einer Abtreibung leiden Frauen unter anderem dann, wenn die Entscheidung eigentlich zu schnell gefallen ist. Üblicherweise wird vor jedem medizinischen Eingriff sehr umfassend über alle möglichen Risiken aufgeklärt. Deaths associated with pregnancy outcome: A record linkage study of low income women. Fergusson, D. M.; Horwood, L. J.; Boden, J. M. (2013). Schwere psychische Erkrankungen als Folge … Partnerschaftsprobleme nach einer Abtreibung Gibt es ein Risiko für psychische Spätfolgen? Datum : 12. Nina Röller am 14.03.2017 | 09:08 Abtreibungen sind auch heutzutage noch ein kontroverses Thema: In vielen Ländern der Welt wird derzeit für ein Grundrecht auf Schwangerschaftsabbrüche demonstriert, während religiöse Fundamentalisten selbst im Falle von Vergewaltigungen dagegen halten. Vermutlich beschäftigen Dich die verschiedensten Gedanken, Sorgen und Gefühle – vielleicht hast Du Angst vor beiden möglichen Entscheidungen? In der Studie von Rue et al. Papst Franziskus: Abtreibung ist kein Menschenrecht ... Psychische Folgen seien seit Jahren ausführlich und umfassend untersucht. Kaum eine Frau wagt darüber offen zu sprechen, obwohl viele davon betroffen sind. Das Leiden der Frauen nach der Abtreibung, 1996, S. 136. Mögliche psychische Folgen Unmittelbar nach der Abtreibung verspüren viele Frauen zunächst Erleichterung. Worauf es Dir ankommt, bestimmst Du. Ney, P. G., Fung, T., Wickett, A. R., & Beaman-Dodd, C. (1994). Mögliche Folgen für die Psyche Fragen und Sorgen? Schuldgefühle machen sich breit. American Journal of Drug and Alcohol Abuse, 26 (1), 61-75, Abstract: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10718164. Alle anderen möglichen Ursachen für die psychischen Probleme wurden statistisch ausgeschieden, sodass Fergusson selbst zugeben musste, dass es möglicherweise tatsächlich einen kausalen Zusammenhang dieser Probleme mit einer vorangegangenen Abtreibung geben könnte (Fergusson, 2008). © Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation der Erzdiözese Wien. Aust N Z J Psychiatry. 35 bis 40 Prozent hätten ge- Studien, die die Folgen von Schwangerschaftsabbrüchen untersucht haben, gibt es schon. BMC Psychiatry, 7:24. doi:10.1186/1471-244X-7-24. Psychische Probleme nach Schwangerschaftsabbruch selten. Comparison of pain, cortisol levels, and psychological distress in women undergoing surgical termination of pregnancy under local anaesthesia versus intravenous sedation. Die grosse Mehrheit schweigt. Manchen Frauen geht es danach sehr schlecht, weil sie z.B. Hätte ich es doch schaffen können?, fragen sich einige Frauen i… „Unserer Erfahrung nach sind bei 90 Prozent der Frauen keine psychischen Probleme zu erwarten“, sagt Marina Knopf vom Familienplanungszentrum in Hamburg. Söderberg, H., Janzon, L., & Sjöberg, N-O. Abtract: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12190217. Aus Befragungen wissen wir, dass zirka 50% der Frauen ihre Abtreibung selbst vor ihren engsten Angehörigen geheim halten. Es besteht ein erhöhtes Risiko dafür, dass Frauen nach einer Abtreibung ihren Nikotinverbrauch stark erhöhen, Drogen missbrauchen, Essstörungen entwickeln und häufig wechselnde Partner beim Geschlechtsverkehr haben. Eine Abtreibung kann zu einer echten psychischen Belastung werden. Söderberg, H., Janzon, L., & Sjöberg, N-O. Eine Studie von Söderberg (1998) ergab, dass 50-60% der Frauen nach einer Abtreibung psychische Probleme hatten, 30% davon waren als schwer zu bezeichnen. Sie hoffen, dass nun alles wieder so wird, wie es … Bei pro familia – hierzulande größter Anbieter entsprechender „Gesundheitsdienste“ – informiert Interessierte wie folgt: „In Studien haben sich keine langfristigen Auswirkungen des Schwangerschaftsabbruchs auf die psychische Verfassung von Frauen gezeigt.“ Allgemeine psychische Gesundheit. Eine Metastudie von Coleman (2011) ergab, dass Frauen nach einer Abtreibung ein 81% höheres Risiko für psychische Probleme hatten als Frauen, die keine Abtreibung hatten. Das gelegentlich angeführte Argument, dass es gefährlicher sei, ein Kind auszutragen als es abtreiben zu lassen, stimmt demnach wohl nicht. Es lässt sich nicht einfach statistisch in den Griff bekommen. „Syndrom nach dem Schwangerschaftsabbruch“) zusammengefasst. (1998). Diese werden in ihrer Bedeutung im besten Fall heruntergespielt, meist aber negiert. Abtreibung: Psychische Folgen nicht so schlimm? In Genf wurden 103 Frauen 6 Monate nach dem Abbruch befragt. Die Risiken und möglichen Folgen einer Abtreibung sind nicht pauschal vorhersagbar. European Journal of Obstetrics & Gynecology and Reproductive Biology, 79:173-178. Studien konnten bisher allerdings keinen eindeutigen Beleg für das PAS erbringen. Ney, P. G., Fung, T., Wickett, A. R., & Beaman-Dodd, C. (1994). British Journal of Psychiatry, 199 (3), 180 – 186 . Sie kommen allerdings zu dem Ergebnis, dass Frauen, die ein ungewolltes Kind abtreiben, keine höhere psychische Belastung haben als Frauen, die ein ungewolltes Kind auf die Welt bringen. The long-term psychological effects of abortion. Was macht ein Schwangerschaftsabbruch mit einer Beziehung? Die erhöhte Sterblichkeitsrate ist normalerweise aber nicht auf den Eingriff direkt zurückzuführen, sondern eine eher indirekte Folge der Abtreibung (Depressionen mit daraus folgender Selbstmordneigung, Drogen, Alkohol, selbstzerstörerisches oder risikoreiches Verhalten, soziales Umfeld). Das Thema Abtreibung und psychische Folgen ist kontrovers. Eine andere Studie kam zu dem Schluss, dass Frauen nach einer Abtreibung ein 110% höheres Risiko für Alkoholmissbrauch hatten und ein 230% höheres Risiko für den Missbrauch von Marihuana (Coleman, 2011). Er hält es aber nach Vorliegen der Studienergebnisse für wissenschaftlich unhaltbar, dass Frauen vor einem Eingriff nicht über die möglichen psychischen Folgen einer Abtreibung aufgeklärt werden. Wenn der Schwangerschaftsabbruch zum Trauma wird, können verschiedene Belastungen auftreten, zum Beispiel: Immer wieder schildern uns Frauen nach einem Schwangerschaftsabbruch auch Beziehungsprobleme. Niemand kann das mit fröhlichem Herzen unterstützen. Lebensjahr beobachtet wurden, kam Fergusson zu dem – für ihn überraschenden und politisch unpopulären – Resultat, dass Frauen nach einer Abtreibung signifikant erhöhte Raten von Selbstmordtendenzen, Depression, Substanzenmissbrauch, Angststörungen und anderen psychischen Problemen aufweisen. Eine Lösung die über Leichen geht kann niemals die richtige sein. Autoren- & Quelleninformationen. Psychische Folgen Neben den körperlichen Risiken einer Abtreibung gibt es zahlreiche psychische und psychosomatische Abtreibungsfolgen. Manche Frauen fallen um den erwarteten Geburtstermin Kindes herum in ein Loch. Curley M., Johnston C., The characteristics and severity of psychological distress after abortion among university students. British Medical Journal, 324(7330), 151-2. In einer Studie über Frauen, die nach einer Abtreibung posttraumatische Symptome aufwiesen, berichteten 39% dieser Frauen von Essstörungen, die nach der Abtreibung begannen (Burke & Reardon, 2002). Patricia Ireland, Kate Michelman, Gloria Steinem litten alle unter ihrer illegalen Abtreibung. Der Begriff steht für psychische Folgen einer Abtreibung. Ärzte, die Abtreibungen damit rechtfertigen, der Frau damit zu helfen, können das aufgrund solcher Studien nicht mehr wissenschaftlich begründen, im Gegenteil. (2004) waren zu ähnlichen Ergebnissen gekommen. Abtreibung ist in Deutschland weiterhin ein Tabu-Thema. Es gibt keine einzige Studie, die beweist, dass eine Abtreibung dazu führt, körperliche oder psychische Risiken für die Frau zu senken. email address: Leave this field email-address blank: Homepage: Leave this field homepage blank: URL: Do not fill out this field url: Comment: Leave this field comment blank: Sie sind ungeplant schwanger? Wenn eine Abtreibung zur psychischen Belastung wird, kann das auch körperliche Folgen haben. Doch der Konflikt schwelt weiter. Diese schmerzlichen Gefühle beschreiben viel Frauen so oder ähnlich: ein Gefühl der Leere, Trauer, Schuld, plötzlicher Kinderwunsch, Enttäuschung, Verletzlichkeit, Taubheit, Kälte, …. Diese stellen in unserer Gesellschaft ein Tabu-Thema dar, und oftmals werden sie bei der Aufklärung der Frauen vor einer Abtreibung ausgeklammert. Es spielen viele Faktoren eine Rolle: Die Beziehung, Lebensträume, Ängste oder Erfahrungen aus der Vergangenheit. Es kann gut sein, dass Du selbst schwanger bist und vor der Frage stehst, wie es weitergehen soll. Eine Frau, die eine Abtreibung vornehmen möchte, erfährt in dieser Aufklärung zwar, welche körperlichen Folgen der Eingriff für sie haben kann (Narkoserisiken, geringes Risiko einer Verletzung der Gebärmutter), aber es wird nicht nach Risikofaktoren für psychische Probleme gefragt und auch keine objektive Aufklärung über psychische Spätfolgen geboten. Does abortion reduce the mental health risks of unwanted or unintended pregnancy? So kannst Du einfach und kostenfrei Kontakt aufnehmen: Du möchtest Beratung – aber nicht direkt mit einer Beraterin sprechen? Ein Schwangerschaftsabbruch (auch Abtreibung; medizinisch Interruptio, Abruptio graviditatis oder induzierter Abort) ist die vorzeitige Beendigung einer Schwangerschaft durch Entfernen der Leibesfrucht. In der Beratung begegnen uns täglich folgende Erfahrungen (manche Frauen empfinden auch beides gleichzeitig): Direkt nach einer Abtreibung schildern viele Frauen, dass sie zuerst vor allem erleichtert waren. Wenn eine Frau das Baby eigentlich behalten möchte, aber unter Druck gesetzt wird (vom Freund, von der Familie, durch ihre berufliche Situation, durch Überforderung im Leben), können nach der Abtreibung psychische Probleme auftreten. Oft stellt sich direkt nach dem Abbruch zuerst eine Erleichterung ein. (2007) untersuchte 155 Frauen nach einer Abtreibung. Frauen: Psychische Folgen nach einer Abtreibung in: Stiftung „ Ja zum Leben – Mütter in Not“ (Hrsg. Ein hoher Anteil an PTBS charakterisierte selbst jene Frauen, die sich bewusst für einen Schwangerschaftsabbruch entschieden. Reardon, D. C. & Ney, P. G. (2000). Wir sind für Sie da! … Ein Schwangerschaftsabbruch ist medizinisch gesehen risikoarm. (2004) unter amerikanischen Frauen, die eine oder mehrere Abtreibungen, aber keine Fehlgeburt gehabt hatten, zeigten 65% der Frauen charakteristische PTBS-Symptome . & Reardon,D. Manche können sehr gut damit umgehen, weil z.B. Davon zu unterscheiden ist der übergeordnete medizinische Begriff Abort; dieser umfasst auch einen natürlichen Spontanabort (Fehlge… ... Viele Frauen, die abgetrieben haben, erleiden grosse psychische Probleme, die auch wieder behandelt werden müssen. Liebe Leserinnen und Leser! The Effects of Pregnancy Loss on Women's Health. Full text: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1899490/ (Abgerufen 10.07.2019), Wir sind für Sie da!Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Nachricht.0800 999 178info@abtreiben.at.

Genieße Das Leben Latein, Synagoge Köln Ottostraße, Blumenkohl Vor Dem Kochen Waschen, Sozialökonomie Was Ist Das, Gefrorenen Blumenkohl Kochen, Medizinstudium Halle Stundenplan, Sky Sport Schweiz, Th Köln Maschinenbau Modulhandbuch, Fischereischein Niedersachsen Wo Darf Ich Angeln,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.